Ein Projekt des Rotary Club Stuttgart Fernsehturm und der Stuttgarter Musikschule

  • Ablauf des Abends:

    18:45 Einlass
    19:30 Beginn
    19:40 Willkommensgruß
    19:50 Konzertive 1
    20:30 Pause
    20:50 Interview
    21:00 Konzertive 2
    21:40 Schlussmoderation
    21:45 Präsident des Rotary Clubs Stuttgart Fernsehturm
    ab 21:50 Ausklang
    22:30 Ende

    Moderation der Veranstaltung:
    Jürgen Haar, Chefredakteur der Sindelfinger Zeitung

    Informationen

    Karten in limitierter Auflage, Kartenbestellungen per E-Mail unter fernsehturm@rotary1830.org

    Eintrittspreis Erwachsene 25 €
    Eintrittspreis Kinder 10 €

    Für Catering ist gesorgt. Es wird keine re- servierten Plätze geben. Das Parkhaus des Mercedes-Benz Museum kann kostenfrei verwendet werden. Wir freuen uns über weitere Spenden zur Unterstützung der jungen Künstler.

  • Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten

    Gustav Mahler (1860 - 1911), österreichischer Dirigent und Komponist

Künstler 2015

Die jungen Talente des Abends

  • Young Trumpets Stuttgart

    Das Ensemble Young Trumpets Stuttgart wurde 2006 gegründet und setzt sich aus Schülern der Klasse Florian Schiessler an der Stuttgarter Musikschule zusammen. Projektbezogen werden Werke für 3 - 10 Trompeten sämtlicher Stilrichtungen einstudiert. Alle Mitglieder des Ensembles sind mehrfache Bundespreisträger bei Jugend musiziert. Derzeit wirken im Ensemble mit:

    Konstanze Kasprik - Evelyn Rihaczek

    Johanna Spegg - Leonie Volle

    Raphael Auers- Johannes Benz

    Benedikt Kasprik

  • Emily Hermann (14)

    Emily Hermann ist 2001 geboren und erhielt ihren ersten Klavierunterricht 2007 bei Stefan Lietz an der Musikschule Fellbach. Zwei Jahre später wechselte sie in die Klavierklasse von Romuald Noll, wo sie innerhalb der Begabtenförderung der Stuttgarter Musikschule unterrichtet wird. 2011 nahm sie zum ersten Mal mit einem 1.Preis bei Jugend musiziert teil- altersbedingt nur auf Regionalebene. 2012 gewann sie in ihren Altersgruppen den Schumann Wettbewerb für die Jugend in Zwickau sowie das Internationale Münchner Klavierpodium, wo sie im Einzelnen folgende Ehrenpreise erhielt:„Prokofiew Preis“ für die beste Wiedergabe eines Werkes von Sergej Prokofiew„Zauberflöte“ für die beste Wiedergabe eines Werkes der Klassik„Hade-Müller Preis „München für die beste Wiedergabe eines Werkes der Romantik„Ehrenpreis des Pianistenclubs München e.V.“Im Oktober 2012 errang sie den 1. Preis des Tonkünstlerwettbewerbes Baden –Württemberg, 2013 war sie Gewinnerin des 3. Preises des Internationalen Rotarywettbewerbes in Essen. 2014 errang sie den Sparkassenförderpreis und den 1. Bundespreis des Solowettbewerbes JUMU in Wolfenbüttel. 2015 errang sie den 1. Bundespreis der Wertung Klavier und ein Streichinstrument in Hamburg und wurde Preisträgerin des „Peter Topercer International Piano Competition“ der EMCY in Kosice. Auch gewann sie erst vor kurzem 1.Preis des „Young Piano Stars International Piano Competition“ Emily Hermann hat schon viele Konzerte gegeben, u.a. in der Reihe Sounds of Classics, im Münchener Gasteig und im Schumannhaus in Zwickau. Wiederholt trat sie auch beim Pianistenclub München auf. Im Herbst 2015 wird sie auf dessen Einladung bei den Musikfestwochen in Bad Urach ein Recital geben, welches vom SWR aufgezeichnet wird. Auch wurde sie ausgewählt, mit dem Stuttgarter Kammerorchester das 1. Beethovenkonzert aufzuführen.

  • Kaja Wlostowska (14)

    Kaja Włostowska lernt seit ihrem 7. Lebensjahr Schlagzeug spielen. Sie entdeckt sehr früh ihre Leidenschaft zu Marimba, absolviert 2013 mit Auszeichnung die Warschauer Musikschule. Kaja ist Preisträgerin an zahlreichen Wettbewerben in Polen, bis sie 2013 nach Stuttgart umzieht. Seit dem ist sie neben dem Musikgymnasium „Ebelu” Schülerin in der Schlagzeugklasse von Gergely Nagy der Stuttgarter Musikschule. Zurzeit spielt sie erfolgreich Solo mit Ensemble und im Orchester in den berühmtesten Stuttgarter Sälen: Weißer Saal, Liederhalle, Musikhochschule.

     

    Sie ist Preisträgerin bei folgenden Wettbewerben in Deutschland:

    2014 - 1. Preis beim Internationalen Marimbawettbewerb Bamberg - Marimba Solo

    2015 - 1. Preis (25 pt) beim Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert" Hamburg - Schlagzeug Ensemble

  • Sara Schlumberger-Ruiz (14)

    Sara Schlumberger-Ruiz (geb. 2001) begann mit vier Jahren mit dem Violinunterricht an der Stuttgarter Musikschule. Seit 2009 wird sie von Ulrike Abdank unterrichtet (ab 2012 in der Begabtenklasse). Bei „Jugend musiziert“ erspielte sich Sara seit 2007 zahlreiche Preise: 2014 errang sie mit ihrem Streichquartett einen Bundespreis, 2015 wurden ihr in der Duo–Wertung (mit Luisa Schwegler, Klavier) im Bundeswettbewerb den ersten Preis mit Höchstpunktzahl und der Sparkassen-Förderpreis zugesprochen. Weiterhin gewann sie auch bei Wettbewerben des Deutschen Tonkünstlerverbandes erste Preise (2011 den geilten Mozartpreis der Mozart-Gesellschaft Stuttgart). 2013 wurde die Schülerin des St.-Agnes Gymnasiums Stipendiatin der Dr. Klaus-Lang-Stiftung der Stuttgarter Musikschule.

  • Schlagzeugensemble

    Die Schlagzeugensembles der Stuttgarter Musikschule unter der Leitung von Gergely Nagy errangen Jahr für Jahr erste Preise mit Höchstpunktzahlen bei Jugend Musiziert auf Regional- Landes- und Bundesebene sowie Sparkassen Förderpreise Baden Württembergs. 2012 traten Sie bei Bundespräsident Joachim Gauck im Schloss Bellevue in Berlin auf. Derzeit wirken im Ensemble mit:

    Kaja Wlostowska - Leon Lorenz

    Jakob Schulz-Klein - Konrad Unger

  • Till Schuler (15)

    Seit seinem vierten Lebensjahr hat er Cello-Unterricht bei Lisa Neßling an der Stuttgarter Musikschule.Seit 2007 errang Till bei Jugend Musiziert zahlreiche erste Preise in verschiedenen Kategorien auf Regional- und Landesebene. 2013 gewann er beim Bundeswettbewerb in Erlangen den ersten Preis in der Kategorie Cello solo. Beim Carel-Kunc-Wettbewerb 2012 erreichte er im Duo mit Robert Neumann die höchste je vergebene Punktzahl. Mit dem Paulus-Orchester Stuttgart war er 2014 Solist mit dem Cello-Konzert von Camille Saint-Saens. 2015 wurde er Bundespreisträger in der Duo-Wertung (mit Luisa Schwegler, Klavier) und in der Sonderwertung „Klassische moderne“. Seit 2010 nimmt er auch Schlagzeugunterricht bei Gergely Nagy. Mit dem Schlagzeugens Ensemble errang Till 2012 und 2015 den ersten Bundespreis bei Jugend Musiziert und trat bei Bundespräsident Joachim Gauck im Schloss Bellevue in Berlin auf. Mit Ensembles der Stuttgarter Musikschule gastierte er bereits zweimal in Venedig Bei zahlreichen Auftritten im Raum Stuttgart konnte Till sein Können unter Beweis stellen. Till war 2013/2014 Stipendiat der Dr. Klaus-Lang-Stiftung der Stuttgarter Musikschule. Die Deutsche Stiftung Musikleben unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck stellt Till ein Violoncello von Anton Posch, Wien ca. 1740 aus dem Deutschen Musikinstrumentenfond zur Verfügung. Till ist Schüler des Staufer-Gymnasiums Waiblingen.

  • CELLOnly

    Sebastian Fritsch, Till Schuler, Benjamin Pas, Tim Binder und Luca Bosch sind fünf junge Cellisten, die ihre musikalische Ausbildung in der „Studienvorbereitenden Klasse“ der Stuttgarter Musikschule erhalten und die zusammen mit ihrer Lehrer, Lisa Neßling, seit einem Jahr in dieser Formation zusammen spielen. Ihr Repertoire umfasst Werke des Barock und der Romantik ebenso wie eigene Arrangements von Highlights der Pop Musik. 1. und 2. Preise auf Bundesebene „Jugend musiziert“ und Preise auf internationaler Ebene belegen das herausragende solistische Können des Einzelnen und macht das leidenschaftliche, dynamische und innige Spiel dieser Gruppe zu einem mitreißenden Erlebnis. In kürzester Zeit konnte das Ensemble bereits mit Auftritten u. a. im „Le Meridien“, dem Mercedes‐Benz Museum, dem Neuen Schloss und der Liederhalle in Stuttgart das Publikum begeistern

Konzept

Die Idee der Veranstaltung

  • Die Idee

    Junge Preisträgerinnen und Preisträger renommierter Wettbewerbe erhalten einen würdigen Rahmen, ihr Können und ihre Begeisterung für Musik ausgewählten Zuhörern zu präsentieren. Der Erlös des Abends fließt der Stiftung Stuttgarter Musikschule zu und unterstützt in diesem Jahr im Besonderen leistungsorientierte und begabte Schülerinnen und Schüler, die vor allem in der Begabtenklasse und studienvorbereitenden Ausbildung (Stuvo) der Stuttgarter Musikschule gefödert werden. Freuen Sie sich mit uns auf einen ganz besonderen Abend.

  • Das Ziel

    Die Brücke zwischen musikinteressierten Menschen und hochbegabten jungen Künstlern bauen und dadurch die Entwicklung und den Erfolg junger Menschen aktiv zu unterstützen. Zum einen durch den Besuch dieses Abends, zum anderen durch die finanzielle Förderung über den Kartenpreis, der zu großen Teilen in die Förderung fließt. So entsteht eine wunderbare Kombination aus Kunst, Kultur und Zukunftssicherung durch aktive Jugendförderung.

  • Die Macher

    Stuttgarter Musikschule, Friedrich-Koh Dolge, Musikschuldirektor

    Die Stuttgarter Musikschule ist eine Bildungseinrichtung der Landeshauptstadt Stuttgart für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Das Unterrichtsangebot umfasst 30 verschiedene Instrumental- und 36 Orchester-, Ensemble- und Ergänzungsfächer. Es wird durch Workshops, Musikfreizeiten, Jugendaustausch mit Musikschulen im In- und Ausland, Bildungskooperationen mit KiTas und allgemein bildenden Schulen u.v.a.m. ergänzt. Derzeit betreut die Stuttgarter Musikschule mehr als 6.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der musikalischen Breiten-, Sonder- und Spitzenförderung.

  • Die Macher

    Rotary Club Fernsehturm

    Als junger Rotary Club in Stuttgart engagieren wir uns für Projekte, die Brücken bauen zwischen Musik, Wirtschaft und Karriere in allen Nuancen.

Das Programm 2015

Die Musikstücke des Abends

  • Giovanni Gabrieli 
    Canzon per sonare
    Johann Sebastian Bach 
    Französische Suite Nr. 6 E-Dur BWV 817
    Nebojsa J. Zivkovic 
    "Ilijas"
    Jules Massenet 
    "Thaïs" - Méditation (Andante religioso)
    Peter Tschaikowsky 
    "Valse-Scherzo" op. 34
    Claude Debussy 
    "L'isle joyeuse"
    Minoru Miki 
    "Marimba Spiritual" (Allegro)
     
    Eric Ewazen 
    Fantasia for seven trumpets
    Gabriel Koeppen 
    "Let's go"
    Wilhelm Kaiser-Lindemann 
    "Mambo for six"
    Henry Mancini 
    "The Pink Panther", (Arr. D. Johnstone)
    Joschi Schumann 
    "Play Bach Funky", Op. 42.2
    Traditional 
    "Amazing Grace", (Arr. Wolfgang Birtel)
    Wolfgang Amadeus Mozart 
    "Alla Turca Jazz", (Arr. Fazil Say)

     
  • Giovanni Gabrieli (1557-1612)

    Canzon per sonare

    Young Trumpets Stuttgart

    Konstanze Kasprik - Evelyn Rihaczek - Johanna Spegg - Leonie Volle - Raphael Auers - Johannes Benz - Benedikt Kasprik

    (Klasse Florian Schiessler)

  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)

    Französische Suite Nr. 6 E-Dur BWV 817

    Emily Hermann, Klavier

    (Klasse Romuald Noll)

  • Nebojsa J. Zivkovic (*1962)

    "Ilijas"

    Kaja Wlostowska, Marimba

    (Klasse Gergely Nagy)

  • Jules Massenet (1842-1912)

    "Thaïs" - Méditation (Andante religioso)

    Sara Schlumberger, Violine

    (Klasse Ulrike Abdank)

  • Peter Tschaikowsky (1840-1893)

    "Valse-Scherzo" op. 34

    Sara Schlumberger, Violine

    (Klasse Ulrike Abdank)

  • Claude Debussy (1862-1918)

    "L'isle joyeuse"

    Emily Hermann, Klavier

    (Klasse Romuald Noll)

  • Minoru Miki (1930-2011)

    "Marimba Spiritual" (Allegro)

    Schlagzeugensemble

    Kaja Wlostowska - Leon Lorenz - Jakob Schulz-Klein - Konrad Unger

    (Klasse Gergely Nagy)

  • Eric Ewazen (*1954)

    Fantasia for seven trumpets

    Young Trumpets Stuttgart

    Konstanze Kasprik - Evelyn Rihaczek - Johanna Spegg - Leonie Volle - Raphael Auers - Johannes Benz - Benedikt Kasprik

    (Klasse Florian Schiessler)

  • Gabriel Koeppen (*1958)

    "Let's go"

    Till Schuler, Violoncello

    (Klasse Lisa Neßling)

  • Wilhelm Kaiser-Lindemann (1940-2010)

    "Mambo for six"

    CELLOnly

    Sebastian Fritsch - Till Schuler - Tim Binder - Luca Bosch - Benjamin Pas - Lisa Neßling

    (Klasse Lisa Neßling)

  • Henry Mancini (1924-1994)

    "The Pink Panther", (Arr. D. Johnstone)

    CELLOnly

    Sebastian Fritsch - Till Schuler - Tim Binder - Luca Bosch - Benjamin Pas - Lisa Neßling

    (Klasse Lisa Neßling)

  • Joschi Schumann (*1958)

    "Play Bach Funky", Op. 42.2

    CELLOnly

    Sebastian Fritsch - Till Schuler - Tim Binder - Luca Bosch - Benjamin Pas - Lisa Neßling

    (Klasse Lisa Neßling)

  • Traditional

    "Amazing Grace", (Arr.Wolfgang Birtel)

    CELLOnly

    Sebastian Fritsch - Till Schuler - Tim Binder - Luca Bosch - Benjamin Pas - Lisa Neßling

    (Klasse Lisa Neßling)

  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

    "Alla Turca Jazz", (Arr. Fazil Say)

    CELLOnly

    Sebastian Fritsch - Till Schuler - Tim Binder - Luca Bosch - Benjamin Pas - Lisa Neßling

    (Klasse Lisa Neßling)

Die Sponsoren 2015

Engagement für einen guten Zweck